sitzung: 1 [ Protokoll ]
datum: 05.06.2002
text: 5 [ 1  2  3  4  6  7 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Introducing Heather and Josh (von translatorius)

1. Introducing Heather:

Erinnerungen genetisch deuten. Oder: allegorisch. Das ist mein Job. Ich mache mein Geld mit der Gutgläubigkeit meiner Mitmenschen. Oder: ich gebe ihnen Hoffnung.
Ich habe kein Büro, keinen Ruheraum, keine Therapieliege und keinen Tarot-Tisch. Ich liege in meinem Bett und der Kunde zahlt für meine Trancen. Oder: der Kunde liegt in meinem Bett und zahlt für seine Trancen.
Geld gegen Hoffnung. Das ist mehr als die meisten Dienstleister von sich behaupten können.
Mein Name ist Heather Hamilton. Ich fing an mit Analytischer Psychologie nach Jung. Als das zu langweilig wurde, ging ich in die Körpertherapie. Reich, Feldenkrais, Alexander. Yoga dann endlich. Hatha Yoga Asanas und Kundalini Meditation. Raja Yoga stand auf dem Flyer und ich war froh, dass niemand mehr Ahnung zu haben schien als ich. Ich erzählte meinen Kunden, was richtig für sie sei. Meine Kunden nickten stumm und eifrig.
Josh war der erste, der mich darauf brachte. Warum machst du nicht “wirklich“ Körper- und Geistarbeit, frage er mich. Ich überlegte nicht lange. Meine Trancen waren bald berühmt. Die meiner Kunden auch. Sie nennen es Tantra und Energie-Arbeit. Zumindest vor mir. Was sie hinter meinem Rücken erzählen, ist mir immer egal gewesen. Das Konto ist inzwischen ausgeglichen, die Wohnung bezahlt, meine Süchte finanziert.
Mein Name ist Heather Hamilton. Ich habe kein Büro, keinen Ruheraum, keine Therapieliege und keinen Tarot-Tisch. Ich habe nur ein Bett.


2. Introducing Josh

Sie ist wirklich gut. Ja, Heather ist richtig gut. Ich weiß nicht, ob man es professionell nennen kann, aber sie tut, was sie tut. Sie tut es “wirklich“. Authentizität ist für mich immer ein Kriterium, auch wenn sie darüber lacht. Sie ist nicht nur gut, sie ist perfekt. Ihr Körper ist wie dafür gemacht. Sie ist skrupellos. Sie hat eine fundamentale Begabung, Dinge in Schwingungen hineinzuinterpretieren. Und sie hat das Talent, die Leute von ihren Interpretationen zu überzeugen. Du widersprichst Heather nicht. Du hörst lediglich auf, zu ihr zu gehen. Und dann vermisst du sie, und sitzt in deinem mitleidserregenden Wohnzimmer und holst dir einen runter, weil du sie so vermisst und nicht weisst, wohin mit deiner Energie. Und meistens kriechst du wieder zu ihr zurück, versuchst einen dieser raren Termine in drei Monaten zu ergattern und hältst dich bis dahin mit Pornos über Wasser. Heather vergisst nicht. Den übernächsten Termin, wenn du wieder angefixt und ein Jünger wie eh und je bist, lässt sie platzen. Sie lässt dich platzen. Wie einen übervollen Ballon. Und energetisch gesehen bist du auch nichts anderes für sie: ein Luftkissen.
Das hatte sie damals mit mir auch gemacht. Danach wurde ich ihr Agent. Sie nennt mich Buchhalter. Aber als ich noch ihr Kunde war, ihr Spezialkunde... vielleicht ein Freund, vielleicht mehr... das war die beste Zeit.
Introducing Heather and Josh von translatorius





De beste Werkzeug
kralle denkt
Oliver Kahns Bruder erzäh...
illegales heuschreckeneiweiss
Introducing Heather and Josh
12. September
Mama Bertha


in dieser Staffel suchen