sitzung: 14 [ Protokoll ]
datum: 14.02.2003
text: 5 [ 1  2  3  4  6  7  8  9 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Der Wels (von rio de janeirius)

Ja, ich spiele den Gunnar, den Wirt vom Wels. Also, der Gunnar, der ist etwas jünger als ich, so Ende dreißig. Genau, 38 ist der. Der Wels ist seine eigene Kneipe und er steht da oft hinterm Tresen. Der Gunnar hat das Gefühl, daß er seine besten Jahre schon hinter sich hat. Jaja, ich weiß, daß das nicht im Drehbuch steht. Also, der hat schon fast abgeschlossen, der macht jetzt seine Kneipe und hat auch eine Lebensabschnittpartnerin. Nee, die hat keinen Namen, die taucht immer nur als seine Olle auf. Und dann erscheint da eines Nachts die Nadine auf der Bildfläche und will sich hinten in der Küche das Leben nehmen. Damit geht es für Gunnar eigentlich erst los. Okay, später gibt es da einige Längen. Aber ich finde die Szene mit dem Messer und dem Faustschlag echt gelungen. Das riecht doch nach echtem Leben, nach Wirklichkeit und so. Was der Gunnar früher gemacht hat ? Hm, ich glaube der war Angestellter. Also studiert hat der jedenfalls nichts zu Ende. Mir gefällt besonders, daß der so einen scheußlichen Musikgeschmack hat, was bei dem in der Musikbox spielt, mein lieber Herr Gesangsverein. Die Nadine jedenfalls, die sorgt noch für einige Aufregung. Wird hier natürlich nicht verraten, nur soviel: Die ist ein ganz schön raffiniertes Luder ! Ja, und dann zieht natürlich ein sehr undurchsichtiger Kerl im Hintergrund seine Fäden. Roger Reimann alias Kralle. Gunnar und er waren mal Kumpel. Wollten sogar eine Kneipe zusammen aufmachen, in Kalkutta. Das war ihr großer Traum gewesen, aber dann, dann ist dieser Kralle irgendwie durchgedreht und verschwunden und Gunnar hat sein Erspartes in den Wels gesteckt und jetzt passieren komische Dinge. Gunnar kriegt zum Beispiel sehr eigenartige Videos zugesteckt. Jaja, zugeschickt, genau. Alles ziemlich mysteriös, mit schwarzweißen Pillen und kurze Zeit später kommt dann ja auch der Wels ins Spiel. Echt Kunst, die Szene, also ich mein, wie da alle Figuren zusammen kommen, so eine Art Walpurgisnacht in der Kneipe, wie bei Joyce, also da bin ich schon stolz darauf, fast ein Showdown. Können die Kritiker sagen, was sie wollen, ich hab Fanpost bekommen, sogar von einem Professor. Zum Schluß ? Hm, Leute bleibt dran, da geht noch was, und: probiert mal Wels, der schmeckt und paßt.
Der Wels von rio de janeirius





Ich bin
Sektion Introspektion - Ich bi...
interview mit e und t
An Interview with Josh: Waitin...
Der Wels
Interview mit Elisabeth
Fragebogen (fehlt)
Mama Bertha / Am Anfang war de...
Feuchter Traum (fehlt)


in dieser Staffel suchen