sitzung: 15 [ Protokoll ]
datum: 28.02.2003
text: 2 [ 1  3  4  5 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Nightmare (von synkopus)

Langsam lichtet sich der Nebel. Diverse Botenstoffe passieren geschäftig die Nervenbahnen. Ein paar Synapsen klappern. Das Herz findet sich in seinen altbewährten Rhythmus ein.
In ihr summt und zwitschert es, das Neuro-Check-Programm läuft auf Hochtouren.

Zweitausend herrenlose Gedanken und 5 Mio kleine Fragen schlababeln durch den Kopf :

.....theoretisch müssten sich die zentralen Schwankungsintervalle mittels der Tschebyschev’schen Ungleichung .... /....wie jetzt - Manhattan oder was?! .../......Heidegger ist und bleibt ne Nazi-Sau - Ende der Diskussion.../....Schmerzen, Klarheit und Wahrheit ! Aber dafür musst du schon gaaaanz tief schneiden!.../ .....also wenn’de mich fragst: Der hat einfach zuviel LSSD gespritzt...../......no prob, ich hab meinen Kleinbus nämlich gleich hier im Vorgart...AUUuaaa! ....../.....Idiot, LSSD wird GESCHLUCKT!.../
.....- e b e n !!!..../ .....wie – „komisch“, ich gehe immer mit Maske aus. Dadurch verleihe ich mir „das gewisse Etwas“.../ ...Alter, wenn ich’s Dir doch sage! Einen RICHTIGEN Altar hat die da rumstehen.....nee, Spiegel kost‘ dann extra, wa! .../...sie nennt es „out-of-sync“-Periode – ich hingegen empfinde es als Vorstufe zu völlig neuen Dimensionen des Glücks ..../.....und – was hol ich raus? - Du GLAUBST ES NICHT: `nen Video!!.../......sag immer, die weissen Nichtse sind schlimmer als die schwarzen..../....ey - wem zum Teufel gehört dieser Köter?! Der kotzt mir hier jetzt NICHT auf den Teppich...../.....genau, die Schnitte aus’m Kiez-Cafe...../..........“Medea“......was’n dette!?......./... kann vielleicht mal einer freundlicherweise den Wischmop..../...und dann .....pfffft....flutscht die einfach so vom Sofa!.../....man ist ja nich‘ blöd, man macht sich ja so seine Gedanken...../........also ich würd mal sagen....“tot“ sieht anders aus...../......-;


Die Wortfetzenschlange im Hirn räkelt sich, gähnt leise - und rollt sich nochmal zur Seite.

Sie kommt zurück in ihren Körper, der ausgestreckt zu liegen scheint. Die Augen öffnen sich. Erkennen erst mal gar nix. Stellen sich schärfer. Und sehen dann einen riiiiiesigen weissen Berg. OK, könnte auch an der Perspektive liegen. Jedenfalls: Der weisse Berg hebt und senkt sich gleichmässig. Neben ihr. Im Bett.....stop: Wie jetzt....?! Wo in aller Welt.....? Was zum Henker......?

Um Zeit zu gewinnen schiebt sie – oder genauer „sie“- erstmal ein kleines Entfremdungssymptom hinterher..... hm, wieso ist dieser Arm, der da schlaff an ihr runterhängt, eigentlich so zerkratzt? Wenn man dran rumdrückt tröpfelt sogar ein bisschen Blut raus - joah, interessant! Sieht nicht schön aus. Tut aber auch nicht weh. Im Prinzip könnte man jetzt locker auf Auto-Pilot umschalten, denkt das Gehirn, das sowieso schon wieder keine Lust auf gar nix mehr hat.

Aber noch bevor weitere Inspektionen vorgenommen werden können, beginnt es neben ihr unruhig zu werden.
Aus dem Inneren des Bettdeckenhügels dringt ein gedämpftes Knarzen....es quietscht und
scheppert.
Etwas fängt an sich zu strecken, gähnt, deutet kurz einen tibetanischen Sonnengruss an
und...... rrRratscht mit seiner Krallenhand über die Matratze......
Nightmare von synkopus





Kralles Dilemma
Nightmare
Ich bin - Part Two
Tausend Plateauschuhe
Come to Mommy


in dieser Staffel suchen