sitzung: 5 [ Protokoll ]
datum: 15.06.2004
text: 1 [ 2  3  4  5 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Las Vegas Monster Hot Nights (von synkopus)

OH....GOTT!! Das Gesicht –oder etwas ähnliches wie ein Gesicht- glotzte ihm stumpf entgegen. Die zwei Augen durchbohrten ihn fast. Das dritte rollte wie wild hin und her. Grünlicher Schleim tropfte aus dem verzerrten Mund. Auf der hohen Stirn schlug die ledrige Haut Blasen. Ein Furunkel platzte und eine stinkende, dampfende Flüssigkeit quoll hervor. Mit geübten Handgriffen schmierte er sich eine ordentliche Portion Pomade in die Tolle und klappte den Spiegel beiseite. Aahh.....
Er konnte es kaum erwarten! Orkus „Rocky“ Rod Hod und seine Crew waren auf der Suche nach ein bisschen Unterhaltung. Seit Jahren kurvten sie nun schon im All herum und führten ihren Auftrag durch. Nun ja, eigentlich war keinem der Besatzung mehr so richtig klar, was ursprünglich zu tun war. Und so surrte die „Hot Wheel“ eben etwas ziellos durch Raum und Zeit. Ziemlich öde. Deshalb hatte „Rocky“ letzte Woche beschlossen, ein paar Tage Urlaub einzuschieben. Der Bordcomputer hatte nach einigen komplizierten Berechnungen und viel TamTam „Las Vegas, ERDE“ ausgespuckt. Es konnte nicht mehr lange dauern....
Commander Nummero I schob seine massige Gestalt durch die automatische Tür und warf einen Blick auf den Monitor. „Gleich da, Sir.“ Er hatte sich bereits in seine gute alte Lee-Jeans und die schwarze Lederjacke gepackt. Vielleicht würde er mit einer sexy Slot-Machine anbandeln.... Seine blaue Zunge leckte bei dem Gedanken über die rissigen Lippen. Die Schiebetür öffnete sich erneut und Commander Nummero II betrat die Zentrale, wobei er mit einem Kamm das strähnige Haar nach hinten klebte. „Keine besonderen Vorkommnisse“. Rod Hod nickte und drückte einen Knopf. Die Tür öffnete sich schon wieder und ein Elvis-Klon wankte herein. „Sie wünschen, Sir?“ „Ich denke, ich nehm einen von deinen X-Ray-Sonnenschmirglern.“ „In Ordnung, Sir.“ Elvis bewegte sich zur Astrobar und mixte den Drink. Er arbeitete schon seit einer ganzen Weile für die Jungs. Aufgrund eines blöden DNA-Übertragungsfehlers taugte seine Stimme nur für mondonische Folk-Songs, deshalb hatte er – notgedrungen- auf den Getränke-Sektor umgesattelt. Er garnierte das Glas liebevoll mit einem kleinen Eis- Sonnenschirmchen und reichte es seinem Boss. Dieser gurgelte das Zeug in einem rasanten Zug hinunter. „Noch einen“. „Sehr wohl, Sir“.

Keen hatte endlich das verfluchte Streichholz anbekommen und inhalierte den Zigarettenrauch. Er stand griesgrämig vor einem einsamen, verfallenen Haus. Er musste vorhin wohl falsch abgebogen sein....plötzlich...etwas irritierte ihn. Er schaute an den merkwürdig beleuchteten Nachthimmel. Für einen kurzen Moment hatte er tatsächlich das Gefühl, ein UFO gesehen zu haben. Er lachte kurz, tsss!
Zehn Sekunden später krachte mit Karacho ein mittelgrosses, wendiges Raumschiff in die in die Baumwipfel neben ihm. „Grrrrr, wer hat da wieder mit den Koordinaten geschlampt?“ dröhnte eine ausserirdisch klingende Stimme im Inneren....
Las Vegas Monster Hot Nights von synkopus





Las Vegas Monster Hot Nights
Und vorm Schlafengehen eine wa...
Als Leylas Vater nach Hause ka...
Tief im Loch
15. Der Teufel.


in dieser Staffel suchen