sitzung: 5 [ Protokoll ]
datum: 15.06.2004
text: 2 [ 1  3  4  5 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Und vorm Schlafengehen eine warme Haldol-Milch aus der Silikon-Brust: Happy Mitternacht fuer alle! (von rio de janeirius)

Das Erste, was Bachler-Horch machte, war Blondinis fusseligen Flaum mit einem Nagelknipser zu stutzen. Ein Hippie-Hitlerbärtchen weniger, sagte er zufrieden, wie war der Flug?
Ich will einen Fick, entgegnete Coomassie und biß sich vor Lachdrang auf die Zunge, und zwar einen, der zu unserem Adoptivkind paßt!
Ich nehm die Kamera, zwitscherte Blondini, und film alles ab.
Wunderkinder, seufzte Hershey, seid willkommen...
Beim Küssen spürte Splinter eine Orchidee tief in ihrem Innern aufblühen: Endlich Familie! Nur ihre Zunge fühlte sich seltsam doppelt gespalten an, wie eine Gabel aus Fleisch.
Draußen vor dem Flughafengebäude durfte Blondini an einer Zigarette ziehen. Gute Güte, hustete er, das greift einem ja sofort in die Hirnchemie rein!
Wir müssen einander vertrauen können, dozierte Hershey, nimm noch einen Zug, je ähnlicher unsere Neuronen sind, desto ähnlicher werden unsere Ziele sein.
Sie bewegten sich gemächlich in Richtung Parkplatz.
Hast du das vom FrankenFish mitbekommen?, fragte Splinter.
Hershey nickte. Mit diesen Schlangenkopffischen sollten wir auch mal was machen, die haben kein Heimweh und auch keine Angst vor Napalm, aber eine irre Freßgier...
Blondini betrachtete Bachler-Horchs linkes Auge, in dem sich das grünliche Gewimmel und Geblitze konzentriert hatte, während sein rechtes frei von Gewürm schien. Würde man dieses linke Auge herausreißen, sinnierte er still für sich, dann sprängen die Nematoden vermutlich über die Nasenwurzel herüber und retteten sich in das rechte hinein.
Sie waren plötzlich stehen geblieben.
Was ist los?, fragte Splinter.
Dreck!, schimpfte Hershey und zeigte auf den Boden. Sein Batmobile, der prächtige Nachbau mit Solarzellenkarosserie, war fort. Stattdessen stand inmitten der Parklücke eine Matchbox-Version. Er hob das Spielzeugauto auf, um den bösen Scherz am Kantstein zu zerschmettern.
Splinter zog es ihm aus der Hand und hielt es Blondini hin. Laß doch wenigstens den Kleinen damit spielen, sagte sie. Blondini aber strampelte und schrie: Raelianer!
Zu spät: das kleine Batmobile explodierte mit lautem Knall.
Und vorm Schlafengehen eine warme Haldol-Milch aus der Silikon-Brust: Happy Mitternacht fuer alle! von rio de janeirius





Las Vegas Monster Hot Nights
Und vorm Schlafengehen eine wa...
Als Leylas Vater nach Hause ka...
Tief im Loch
15. Der Teufel.


in dieser Staffel suchen