sitzung: 3 [ Protokoll ]
datum: 10.03.2005
text: 2 [ 1  3  4  5  6  7 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Hildegard (von asparagus)

H...ilf
I...hnen
L...iebe
D...ich
E...sse
G...ut
A...rbeite
R...edlich
D...ongl

V...erdammt
O... minös
N...aiv

B...lähungen
i...ch
N...iemals
G...ott
E...rzähls
N...iemandem

Das war der Tag, die Gäule eilten
Weil sich in ihr die Winde keilten
Und angekommen wie ein Sturm
Verkroch sie sich so gleich im Turm
Erschrocken blieben alle stehn
Denn jeder konnt die Wolke sehn
Und jeder hatte es gehört
Das sowas Hilde wirklich stört
Das Volk, vorm Turm blieb Tag und Nacht
Denn Luftdämonen hatten Macht
Die Hildegard, die konnts nicht fassen
Ständig musste sie einen lassen
So trank sie erstmal Odermennigwein
Nahm einen Topf und alles rein
Erst der Fenchel, dann der Rettich
Bachmannpulver, das hilft wett ich
Die Rainfarnsuppe kommt vorher
Dazu ne Menge frischen Lorbeer
Kerbel - Dill - Knödel auf den Tisch
Das Rehfleisch auch noch, ist heut frisch
Pfingstrosenelixier noch rauf
Mit Gottes Kraft hört es dann auf
Am Morgen war es schon zu spürn
Nichts tat sich in den Därmen rührn
Vom Turme aus zum Volk sie sprach
Wobei sie sich fast gleich erbrach
Ich bin gesund, geht jetzt nach Haus
Da brach es aus dem Volke aus
Ein Jubeltanz, ein Schrei im Meer
Die Hildegard, die furzt nicht mehr
Hildegard von asparagus





Voll amerikanisch
Hildegard
Part II - Es wird
Riders on the Stummgebäck
fehlermeldung: zu langer text!
Der Saal der Keuchenden Bilder
Eisenbahn ins Himmelreich (Ers...


in dieser Staffel suchen