sitzung: 9 [ Protokoll ]
datum: 29.07.2005
text: 5 [ 1  2  3  4  6  7 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Der Runenberg (von multiplus)

Ivan verliess sein Heimatdorf, um in der Fremde nach dem Glück zu suchen. Die Natur, die er durchwanderte, erschien ihm jedoch zunehmend als erschreckendes Chaos, in dem er seine eigenen seelischen Abgründe erkannte.

Eines Nachts bestieg er einen als unbezwingbar geltenden Berg und gelangte an das Haus einer überirdisch schönen Frau: HILDE. Und ihr Keller war voller glitzernder Edelsteine! Sie überreichte Ivan eine mit Juwelen besetzte magische Hieroglyphen-Tafel, die ihn in die Urgeheimnisse allen menschlichen Lebens einweihen sollte. Am Morgen waren Tafel und Frau verschwunden…..

Ivan fragte sich, ob alles nur ein Traum gewesen war oder ob er dem Wahnsinn verfallen sei. Er entfloh dem Runenberg und heiratete bald darauf in einem nahegelegenen Dorf die reiche Ricarda. Das Glück war nur von kurzer Dauer, denn bald schon quälten ihn die Sehnsucht nach der geheimnisvollen Frau und das Verlangen nach den Zaubersteinen.

Ivan begab sich abermals auf den Runenberg. Hilde erschien ihm diesmal jedoch als abstossende Hexe ….

Erst nach vielen Jahren kehrte er ins Dorf zurück - ein alter Mann, der seinen Schatz – die Edelstein-Tafel – vor sich hertrug, als Beweis für seine Erlebnisse. Die Leute aber lachten den verwirrten Greis aus, denn sie sahen, es waren ganz gewöhnliche Steine.
Der Runenberg von multiplus





Ein Frosch will in den Himmel ...
Birnenfleisch aus der Dose
Delphinschrift No 1: Als Soft ...
Danach
Der Runenberg
Wermut gegen Schwermut
Baphomet auf Methadon


in dieser Staffel suchen