sitzung: 14 [ Protokoll ]
datum: 08.12.2005
text: 2 [ 1  3  4  5  6 ]
schrift: 10px [ 12px  14px   ]
Und wo warst du am 23. November? (von translatorius)

Hilde hat ein Beruhigungsmittel bekommen und ihren Kopf auf Ziorans Schulter gelegt. Gegenüber blinkt der Kaffeeautomat. Zioran schnäuzt sich die Nase. Das Neonlicht läuft aus den Rändern und verblasst. Der Rahmen franst aus.

Heute Nacht um Viertel nach 2 ist Sophia gestorben. Ihr Herz hat aufgehört zu schlagen. Ihre Lungen sind zusammengefallen. Ihr Kiefer ist abgesackt. Ihr Lächeln verschwunden. Jetzt ist der Körper kalt und unter Tüchern. Krankenpfleger und Ärztinnen rennen die Gänge entlang, auf der Flucht vor leeren Blicken. Zioran reibt sich die Tränen zurück ins Auge. Der Lauf der Dinge. Sie sollte das am besten wissen.

Der Fahrstuhl geht auf und ein kleiner, älterer Herr tritt heraus. Er trägt einen Anzug und ein Paket unter dem Arm. Er bleibt vor Hilde und Zioran stehen und öffnet den Mund. Seine Goldzähne gleißen im Neonlicht. Er überreicht Zioran das Paket. „Das ist für Ihre Nichte.“ Zioran schluckt und greift nach dem Päckchen. Der Mann lächelt und nickt zum Abschied. Als er um die Ecke gebogen ist, befreit sich Zioran sanft von ihrer Schwester und geht aufs Klo. Über dem Wasserbecken packt sie das Paket aus. Sie stutzt. Sie hält keinen goldenen Kelch in den Händen. Keinen glänzenden Dongl. Keinen getrockneten Penis. Sie hält nichts in den Händen. Das Paket ist leer. Sie bricht weinend über der Kloschüssel zusammen.

Am 23. November 2011 beginnt die Erde zu zittern. Sie schüttelt sich erst leise, vorsichtig, so als habe sie Angst, ihre mannigfachen Parasiten aufzuscheuchen. Dann beginnt sie zu brummen und zu grollen, bis die Tiere und Menschen schweißgebadet aufwachen und sich zu Herden zusammenschließen. Durch die Straßen, Wüsten und Wälder mäandern und zwischen Pflanzen und Mineralien verschwinden. Im Wasser wirbeln und sich in Blasen auflösen. Im Eis erstarren oder in die Sofas sickern, bis das elektronische Signal aus Computern, Fernsehern, Telefonen und Radios zu einer flachen Linie wird.

Sophia steht vor dem Spiegel und blickt in den kollektiven Herztod. Sie sieht, wie Hilde am Grab ihrer Schwester auf die Knie geht und ihren Kopf in die Erde drückt. Sie erschauert.
„Das mit dem Paket war nicht nett. Und es war nicht die volle Wahrheit.“
„Was hätte ich machen sollen? Sie wollte die Substanz. Ich gab ihr die Substanz. Sie hat es nicht begriffen.“
Nigel seufzt und bläst in seine Tasse. Neben ihm auf der Couch sitzen Osiris und Ivan und trinken Tee aus dünnem chinesischem Porzellan. Jesus lümmelt auf dem Sessel und bewegt seinen Kopf rhythmisch, ein antiker i-Pod in seiner gepiercten Hand. Aus dem Nebenzimmer kommt Gelächter. Gott, Gödel und Einstein beim Spieleabend.
„Nur in ihrer Gegenwart konnte ich begreifen, was es bedeutete zu sterben. Wenn es keine Menschen und Tiere mehr gibt, hat der Tod keine Bedeutung mehr.“
„Das sehe ich nicht so.“ Luzifer ist hereingekommen und bewirft Jesus mit Orangen. Jesus flucht, streicht sich die fettigen Haare aus dem Gesicht und springt auf. „Ihr habt doch alle keine Ahnung.“ Er stolpert aus dem Zimmer.
Sophia blickt wieder in den Spiegel und sieht, wie Hildegard von Bingen und Jacob Böhme händchenhaltend auf der Hollywood-Schaukel sitzen. Jacobs Bauch wölbt sich. Der Lapis wartet. Sophia lacht auf und schüttelt ihr Haar. Sie zwinkert Ivan, Luzifer und Osiris zu und geht ins Schlafzimmer. Gemeinsam atmen sie sich ins neue Zeitalter. In blühende Schwerter. In keuchende Kelche. In goldene Stäbe. In ein Meer von Münzen, das sich im Rhythmus von Tiamats asthmatischen Zuckungen auf und ab bewegt.

Gott ist ein dreckiger Schnitt quer durch alle Synapsen. Gott ist ein warmer Revolver zwischen den Beinen. Gott ist der Wurm in der Spirale. Gott ist das schmerzhafte Leuchtgeschwür zwischen Hilde und mir.
Und wo warst du am 23. November? von translatorius





Das Kreuz mit dem Moritzplatz
Und wo warst du am 23. Novembe...
Bummelzug ins Walroßmeer
Angekommen in der Wirklichkeit
Denkmaschinenstürmerei
wie doch die zeit vergeht


in dieser Staffel suchen